Aktuelles

Anzug Möglicher Standort Dominikhauses

Anzug betreffend: Ehemaliges Gemeindespital als möglicher Standort für die Erweiterung des APH Dominikushauses
 
Der damals vorgesehene Erweiterungsbau für die Venenklinik des Unispitals und die Patientenzimmer des ehemaligen Gemeindespitals, welche nicht von der Adullam Stiftung genutzt werden, könnten eine Alternative für die Erweiterung des Dominikushauses sein.  Jahrzehntelang arbeitete der Gemeinderat mit den Diakonissen zusammen. Es drängt sich daher auf, dass der Gemeinderat die Vermittlung zwischen der Leitung des Dominikushauses und den Diakonissen anbietet.
 
Sollte der Gemeinderat diese Lösung unterstützen und die Leitung des Dominikushauses sowie die Diakonissen sich einigen können und der Erweiterungsbau im ehemaligen Gemeindespital realisiert werden,  dann wird die Lebensqualität der Bewohner des Alters- und Pflegeheimes Dominikushaus enorm gesteigert. Mit dieser zentrumsnahen Lösung könnten die Betagten mit oder ohne Begleitung besser am Dorfgeschehen von Riehen teilnehmen und sind an diesem Standort nicht mehr isoliert.
 
Die Anzugsstellenden ersuchen deshalb den Gemeinderat zu prüfen und zu berichten:
 
  • Ob der Erweiterungsbau des Dominikushauses am ehemaligen Standort des Gemeindespitals realisierbar ist.
    Wenn ja, ist der Gemeinderat bereit die Vermittlung zwischen der Leitung des Dominikushauses und den Diakonissen zu übernehmen.
    Wenn nein, was sind die Gründe für dafür.
 
Eduard Rutschmann
07.10.2012