Leserbriefe

Velos im Wenkenpark

Absteigen und stossen!

Der Medienmitteilung des Gemeinderates vom 7.1.2016 ist zu entnehmen, dass der Wenkenmattweg - trotz des berechtigten Widerstandes in der Bevölkerung - im Bereich des Wenkenparkes neu in beiden Richtungen von Velos befahren werden darf. Auch wenn es sich vorerst um eine befristete Massnahme handelt, ist sie nicht nur völlig falsch sondern auch unnötig, zumal das Velofahren in Richtung Dorf gemäss Signalisationstafel im Schritttempo zu erfolgen hat. Ganz abgesehen davon, dass Velofahrende die Einhaltung der Verkehrsvorschriften prinzipiell nicht sehr ernst nehmen, ist es geradezu absurd, von ihnen zu verlangen, abwärts auf Schritttempo abzubremsen. Zudem weiss man, dass aufgrund physikalischer Gesetze das Velofahren im Schritttempo nicht ungefährlich ist. Deshalb gibt es als Lösung des Problems für Velofahrende eigentlich nur eine Möglichkeit: absteigen, zu Fuss gehen und das Velo im Schritttempo stossen! Somit braucht es gar keine Öffnung des Wenkenparkes für Velofahrende und auf die beiden Signaltafeln kann erst noch verzichtet werden.

Christian Heim, Einwohnerrat SVP