Leserbriefe

Noch mehr Verkehr durch Riehen

Druck auf Basler Hoteliers steigt;

BaZ 21. 7. 16

Deutschland baut in der Grenznähe zu Riehen Hotelkomplexe, Wohnungen und Freizeitanlagen, um von Basel zu profitieren, bravo. In der jüngsten Vergangenheit wurden durch mehrere deutsche Grossverteiler bereits viele Verkaufsstellen mit grossen Parkplätzen 

in Grenznähe platziert, was zu einem enormen Mehrverkehr durch Riehen führt.

Zudem ist die S-Bahn bereits heute an Spitzenzeiten stark ausgelastet. Somit wird mit einem enormen zusätzlichen Mehrverkehr, vor allem auf den Strassen durch Riehen, gerechnet werden müssen.

Weil die kantonalen Strassen von der links-grün geprägten Basler Regierung so umgestaltet werden, dass man in Zukunft kaum mehr vorwärts kommt, wird dies in Riehen zum Kollaps führen.

Die Verkehrsteilnehmer werden vermehrt auch die Quartierstrassen benützen, was verhindert werden muss. Die Bevölkerung von Riehen wird zunehmend von beiden Seiten, also von Deutscher und vom Kanton,

nicht ernst genommen und schon gar nicht in Projekte einbezogen.

Hier ist Handlungsbedarf durch den Gemeinderat angezeigt, denn so kann und darf es, wenn man schon immer von Partnerschaft spricht, nicht weitergehen.

Felix Wehrli, Riehen